Kuchen

Donauwelle

Hallo ihr Libeen,

Weiter geht´s mit den Klassikern. Dieser Kuchen ist der Lieblingskuchen meiner Mama. In unserer Familie ist es Tradition, dass diejenigen die Geburtstag haben sich zu diesem Tag ihren Lieblingskuchen wünschen dürfen. Bei meiner Mama ist das die Donauwelle. Früher hat sie meine Oma immer gemacht, dann die Mama und nun backe ich sie.

Üblicherweise wird die Donauwelle ja mit einer Schokoladenglasur gemacht. Da dies uns aber immer zu “mächtig” ist, machen wir sie mit Schokoladen Raspeln. Schmeckt super. Ich glaube meine Oma wäre stolz auf mich, wenn sie sehen würde was ich hier mache und wie oft und gerne ich backe. Sie selbst hat früher auch oft gebacken.

Gerade in dieser Woche, in der es um die Tortenklassiker geht denke ich oft an meine Omas. Leider können die beiden das nicht mehr sehen. Wobei ich auch zugegebenermaßen ein wenig schmunzeln muss, bei dem Gedanken daran den beiden zu erklären was ein Blog ist und was ich hier so mache. Über den ein oder anderen Kuchen hätten sich die beiden aber sicherlich gefreut und wären stolz auf ihre Enkelin.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe
Eure Tina

Donauwelle

Print Recipe
Cooking Time: 40 Min.

Ingredients

  • Für den Rührteig:
  • 2 Gläser Sauerkirschen (Abtropfgewicht je 350g)
  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 375g Mehl
  • 1 Pck. Baclpulver
  • 20g Kakaopulver
  • 1 EL Milch
  • Für die Buttercreme:
  • 1 Pck. Vanille Pudding-Pulver
  • 100g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250g Butter
  • 200g Zartbitterschokolade zum Bestreuen

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, ein tiefes Backblech oder einen Backrahmen fetten.

2

Die Kirschen abtropfen lassen, den Saft auffangen und anderweitig verwenden. Die Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Nach und nach die Eier für jeweils 30 Sekunden unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und in 2 Portionen unterrühren. Knapp zwei Drittel des Teiges auf das Backblech streichen. Das Kakaopulver und die Milch unter den restlichen Teig rühren und gleichmäßig auf dem hellen Teig verteilen.

3

Die Sauerkirschen auf dem dunklen Teig verteilen und mit dem Daumen ein wenig "eindrücken". Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene für 40 Minuten backen. Mit dem Backblech auf einen Rost stellen und abkühlen lassen.

4

Für die Buttercreme nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten, diesen erkalten lassen. Am besten sofort mit Frischhaltefolie abdecken (direkt auf den Pudding) damit sich keine Haut bildet. Erkalten lassen. Die Butter geschmeidig rühren, den erkalteten Pudding esslöffelweise unterrühren. Wichtig ist das Butter und Pudding die selbe Temperatur haben, da die Masse sonst gerinnt.

5

Die Buttercreme gleichmäßig auf die Teigplatte streichen, mit den Schokoladen Raspeln bestreuen und kalt stellen.

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen