Herzhaftes

Panzanella – Italienischer Brotsalat

Panzanella ist ein schlichtes Rezept für einen Salat, der aus der Toskana stammt. Am besten schmeckt dieser Salat in seiner einfachsten Zubereitungsform ohne großes Tam Tam. Panzanella lebt von der Qualität der Tomaten. Diese sollten unbedingt reif sein und einen ausgeprägten Eigengeschmack besitzen. Ich mag es zudem, wenn die Tomaten richtig saftig sind und der Saft von den gerösteten Brotwürfeln aufgesogen wird. Das Brot spielt keine so große Rolle, perfekt eignet sich ein Brot vom Vortag . Die armen Bauern der Toskana haben aber auch steinhartes Brot verwendet, das zur Not zunächst in etwas Wasser eingeweicht wurde. Panzanella gibt es in jeder Region Italiens, je nach Region werden die typischen Brotsorten verwendet. Ich habe Panzanella schon mit Weißbrot, Ciabatta und Roggenbaguette gegessen und kann gar nicht genau sagen welche Variante mir am besten geschmeckt hat. Falls man kein altes Brot zu Hause hat kann man auch einfach frisches nehmen und dies im Backofen anrösten. Wir variieren immer gerne was die Zutaten betrifft, dieses Mal haben wir zum Beispiel noch klein geschnittene Gurke und Feta dazu gegeben. Auch mit Mozzarella schmeckt es sehr lecker.

Panzanella

Print Recipe
Serves: 2 Port.

Ingredients

  • 150 g altbackenes Brot
  • ca. 20 kleine Cocktailtomaten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Rotweinessig
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Instructions

1

Das Brot in ca. 2cm große Würfel schneiden. Dann den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Brotwürfel auf einem Blech verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Knoblauchzehen andrücken und mit aufs Blech geben. Die Brotwürfel rösten, bis sie goldbraun sind.

2

Währenddessen die Tomaten waschen und halbieren. Die Rote Zwiebel feinst schneiden oder reiben und in eine Schüssel geben. Salzen und etwa 10 Minuten stehen lassen (das nimmt der Zwiebel die Schärfe). Dann die Tomaten zugeben und mit Olivenöl, Rotweinessig, braunem Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die klein geschnittenen Basilikumblätter und die Brotwürfel zugeben, gut vermischen und noch etwa 10 Minuten ziehen lassen.

 

 

Viel Spaß beim nachmachen 😉

 

 

0

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    kunterbunt79
    22. Januar 2018 at 9:48

    den habe ich schon oft gemacht, total lecker

    0
    • Reply
      bekje924
      22. Januar 2018 at 9:50

      Ja, nicht wahr? Wir mögen den auch total gerne. ?

      0

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen