Plätzchen

Zimtsterne

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr habe ich das erste Mal Zimtsterne gebacken. Ich habe sie letzte Woche bei meiner Freundin gegessen und sie haben so gut geschmeckt, da musste ich gleich nach dem Rezept fragen. Danke dafür Liebes! Eigentlich sind sie ja wirklich schnell gemacht, nur die Konsistenz ist meiner Meinung nach recht gewöhnungsbedürftig. Lecker sind sie aber allemal, da ist auch die Konsistenz schnell vergessen. Für die Kinder sind sie in der Form nicht geeignet, da ein wenig Alkohol drin ist. Wer die alkoholfreie Variante backen möchte, tauscht den Amaretto einfach gegen ein bisschen Milch. Schmeckt genauso gut.

Ich verschenke Plätzchen immer gerne weil ich finde, dass die Leute sich immer besonders freuen, wenn man etwas Selbstgemachtes dabei hat. Und jetzt gestehe ich euch etwas, ich kriege beim Plätzchen backen regelmäßig einen Nervenzusammenbruch. Aber verratet es keinem…

Viel Spaß beim Nachmachen

Alles Liebe

Eure Tina

Zimtsterne

Print Recipe
Cooking Time: 15 Min.

Ingredients

  • 500 g gemahlene Mandeln
  • 300 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Amaretto
  • 2 EL Zimt
  • Für die Glasur:
  • 1 Eiweiß
  • 130 g Puderzucker

Instructions

1

Backofen auf 160° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2

Alle Zutaten vermengen und zu einer Kugel formen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen.

3

Für die Glasur Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen und auf die Sterne verteilen. Im vorgeheizten Backofen 10-15 Minuten backen.

4

Auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

 

 

 

 

0

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Michael
    16. Dezember 2018 at 9:43

    Liebe Tina, darf ich dich darauf hinweisen, dass die schlechte Konsistenz daher kommt, weil die Glasur erst nach dem backen aufgetragen werden sollte. Sonst wird der Zucker karamellisiert und der Teig geht um die erhärtete Glasur auf.

    Zu anderen Rezepten:
    Zu anderen diversen Rezepten wie die Pancakes kann ich weiter eine Prise Salz empfehlen. Dies ist meiner Erfahrung nach ziemlich Standard für einen Teig.
    Die Joghurtbrötchen kann ich wirklich nicht empfehlen. Geschmacklich erinnern sie mich eher an Karton. (no offence)

    Weiter hat meine Freundin gerade gelesen dass du dich nicht an Rezepten orientierst, jedoch gern experimentierst. Entsprechend schlage ich vor vielleicht als Experiment doch mal ein Rezept zur Hand zur nehmen.

    Danke viel mal für deine Plattform.

    Freundliche Grüsse,
    Michael

    0
    • Reply
      Tina
      17. Dezember 2018 at 7:47

      Hallo Michael,
      danke für deine Rückmeldung. Ich habe für mich/uns die Rezepte getestet und für gut befunden, sonst hätte ich sie nicht auf meinen Blog gestellt. Natürlich sagen manche Rezepte nicht jedem zu, das ist ja normal. Für uns passt das aber alles so. Es ist ja jedem frei überlassen, was er daraus macht. Und selbstverständlich nehme ich auch Rezepte zur Hand und orientiere mich daran, setze sie aber nicht eins zu eins um.
      Mit freundlichen Grüßen
      Tina

      1+

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen