Süßes

Nusskugeln

Wenn ich Motivtorten mache ist es oft so, dass Kuchenreste übrig bleiben. Diese möchte ich nicht einfach verwerfen, also habe ich irgendwann angefangen diese zu verwerten. Im Prinzip sind diese Kugeln eine Art Cake Pop, nur eben ohne Stiel. Es gibt zig Varianten sie herzustellen, ich habe sie schon mit Buttercreme die übrig geblieben ist, aber auch mit Erdnussbutter oder Marmelade gemacht. Man kann aber auch Frischkäse nehmen, dann ist es weniger süß. Im Prinzip braucht man nur etwas um die Kuchenreste zu “binden”, damit man sie eben rollen oder formen kann. Ich habe auch schon aus solchen Resten mit einem Schuss Rum ein paar leckere Rumkugeln gezaubert. Probiert es doch mal aus, auch wenn ein Kuchen mal nicht so gelungen ist wie man sich das gedacht hat kann man ihn prima so verwerten 😉

Nusskugeln

Print Recipe
Cooking Time: 40-45 Min.

Ingredients

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 50g gem. Mandeln
  • 100g gem. Haselnüsse
  • 150g Mehl
  • 120ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 Bio Zitrone
  • 2TL Backpulver
  • 1 Prise Zimt (optional)
  • 150-200g Frischkäse, Buttercreme oder Marmelade
  • 200g Vollmilchkuvertüre

Instructions

1

Für den Kuchen den Backofen auf 180 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen, eine Kastenform fetten und mehlen oder mit Backtrennspray einsprühen.

2

Butter, Zucker und die abgeriebene Schale einer Zitrone cremig rühren, die Eier nach und nach dazu geben und jeweils 30 Sekunden einrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und nach und nach mit den gemahlenen Nüssen zu der Eier-Zuckermasse geben. Solange rühren bis alles ausreichend vermengt ist. Zum Schluss die Milch hinzugeben.

3

Den Teig in die gefettete Kastenform geben, glattstreichen und auf mittlerer Schiene 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen abkühlen lassen und erst dann klein bröseln. Die Kuchenkrümel mit der Buttercreme, dem Frischkäse oder der Marmelade mischen und so lange vermengen bis eine zähe Masse entstanden ist. Kleine Portionen abstechen und zu Kugeln formen. So mit dem ganzen Teig verfahren.

4

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, die Kugeln nach und nach darin wenden, sodass sie vollständig mit der Schokolade überzogen sind. Auf einem Rost abtropfen lassen und kühl stellen, sodass die Schokolade fest werden kann. Wer mag kann sie noch mit heller Kuvertüre oder mit Puderzucker garnieren.

 

 

Viel Spaß beim nachmachen 😉

 

0

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    kunterbunt79
    15. Januar 2018 at 16:27

    die sehen lecker aus,,,aber ist leider viel Butter drin

    0
    • Reply
      bekje924
      15. Januar 2018 at 16:47

      Das stimmt, da es ja ein Kuchen ist der zerbröselt wird. Er schmeckt aber auch sehr gut mit 50g weniger Butter ?!

      0

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen