Herzhaftes

Ravioli mit Ricotta und Spinat

Schon lange einmal wollte ich Ravioli selber machen und nie hab ich es getan. Jetzt habe ich mich endlich einmal ran getraut und am Wochenende Ravioli mit einer Ricotta – Spinat Füllung selber gemacht. Ist gar nicht so schwer, vor allem wenn man wie ich das Glück hat eine Kitchen Aid zu haben, die was den Teig betrifft die meiste Arbeit erledigt. Ich hatte mir vor Jaaaahren schon einen Ravioli Maker von Tupperware gekauft und wollte diesen dann auch gleich ausprobieren, das hat aber mal so gar nicht geklappt. Also habe ich Kreise ausgestochen und diese zu einem Halbmond geformt, hat prima funktioniert und auch gehalten. Junior Borchers ist zur Zeit recht eigen was das Essen betrifft, also gab es für ihn einfach kleine ausgestochene Blumen aus dem Ravioli Teig, da haben die Augen geleuchtet. Die Füllung ist gut zu variieren, wir haben uns in diesem Fall für eine vegetarische Variante entschieden, ich kann mir jedoch auch eine Hackfleischfüllung sehr gut vorstellen. Um dem Ganzen noch ein wenig Farbe zu verleihen, habe ich den Teig mit Rote Beete Saft gefärbt, so hatten wir leckere, bunte Ravioli.

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 2 Personen)

Für den Teig:

200g Mehl

2 Eier

1 TL Olivenöl

1 TL Wasser

1 Prise Salz

Rote Beete Saft zum Färben

Für die Füllung:

200g Blattspinat

200g Ricotta

100g Bergkäse

Salz, Pfeffer, Muskat

1 Eigelb zum einstreichen

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken einige Minuten verkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche noch weitere Minuten mit den Händen kneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig in Folie wickeln und zur Seite legen.

In der Zwischenzeit den Spinat in der Pfanne andünsten, die Pfanne ausstellen und den Ricotta dazu geben. Den Bergkäse hinein reiben und die Füllung mit den Gewürzen abschmecken.

Den Teig mit den Handflächen zu einem platten, ovalen Fladen formen. Nudelmaschine auf den größten Walzenabstand einstellen und den Teig durch die Maschine drehen. Danach das flache Stück falten, indem du zwei Seiten einmal in die Mitte klappst. Mit der schmaleren Seite erneut durch die Walze drehen. Diesen Vorgang einige Male wiederholen. Danach den Walzenabstand verringern. Dabei von Stufe zu Stufe vorarbeiten.

Mit einem Ausstecher Kreise ausstechen, ein wenig Füllung mittig platzieren und den Rand mit Eigelb einstreichen. Den Kreis zusammen klappen und mit einer Gabel festdrücken.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen, die Ravioli in das kochende Wasser geben und so lange kochen bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Wir haben aus der restlichen Füllung noch eine Soße zu den Ravioli gemacht, aber auch mit geschmolzener Butter und Parmesan schmecken die Ravioli köstlich.

Viel Spaß beim nachmachen 😉

0

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    kunterbunt79
    13. Februar 2018 at 10:19

    die sehen aber echt lecker aus, danke fürs Rezept, ist notiert

    0
    • Reply
      bekje924
      13. Februar 2018 at 13:24

      Das freut mich sehr, ich wünsche viel Spaß beim Kochen ?!

      0

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen