Gebäck

Zimtknoten

Was macht man wenn man zu viel Hefe im Haus hat und bald in den Urlaub fährt? Richtig, man backt Zimtknoten. Zimt geht bei mir ja immer, wie ihr ja schon einige Male gelesen habt. Ich bin ein totaler Zimt Fan. Ob im Chai, im Gulasch, in Gebäck, bei mir kommt oft und gerne Zimt an die Speisen und Getränke. Auch mein Oatmeal wird derzeit gerne mit einer ordentlichen Ladung Zimt aufgepeppt. Da ich sonst immer Zimtschnecken gemacht habe, musste jetzt so langsam aber sicher mal etwas anderes her. Also wurden Zeitschriften gewälzt und bei Pinterest gestöbert. Da bin ich dann über diese Leckerei gestolpert. Etwas aufwendig in der Zubereitung sind die Kringel allerdings schon. Sie haben eine lange Gehzeit und nachdem sie geteilt werden, müssen sie einzeln ausgerollt, gefüllt und zu Knoten geformt werden. Man sollte sich also ein wenig Zeit nehmen, wenn man sie zubereiten möchte. Sie sind in der Konsistenz weicher und fluffiger als Zimtschnecken, ich für meinen Teil finde sie auch besser. Der Aufwand lohnt sich definitiv. Zumal ich finde, dass sie auch wirklich schön anzusehen sind.

Hier das Rezept:

Zutaten:

Für den Teig:

25g Hefe

160ml lauwarme Milch

80g brauner Zucker

380g Mehl

1 Ei

80g weiche Butter

1TL Zimt

Für die Füllung:

70g Butter

100g brauner Zucker

2 EL Zimt

1Ei

1EL Milch

Zubereitung:

Für den Teig die Hefe mit dem Zucker in eine Rührschüssel bröckeln und mit der lauwarmen Milch bedecken. Abdecken und 10 Minuten quellen lassen.

Die restlichen Zutaten dazu geben und den Teig mit den Knethaken 5-10 Minuten zu einem homogenen Teig kneten. Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.

Zucker mit Zimt vermischen, den Teig in 8-10 gleichgroße Teile teilen und zu einem Rechteck ausrollen. Jedes Rechteck mit ca. 1 EL Butter bestreichen und mit der Zucker – Zimt Mischung bestreuen.

Nun der Länge nach einrollen und mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Die Rolle der Länge nach fast bis zum Ende einschneiden, ca. 0,5 cm nicht einschneiden. Die beiden Stränge so nach außen klappen, dass die Füllung zu sehen ist und miteinander verzwirbeln. Den gezwirbelten Teig zu einem Kreis formen und die Enden miteinander verbinden.

Die Knoten noch einmal abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 170° O/U Hitze vorheizen, die Kringel mit einer Ei – Milchmischung einstreichen und für 20-25 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Viel Spaß beim nachmachen 😉

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen