Kuchen

Kokos Cheesecake

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, bin ich bekennender No bake Cake Fan. Also habe ich mich in der letzten Woche hingesetzt und ein neues Rezept ausprobiert. Entstanden ist dieser Kokos Cheesecake. Bei diesem Kuchen wird nur der Boden gebacken, die Käsemasse kommt ungebacken darauf und darf dann über Nacht ihre Arbeit leisten.

Bei uns ist zur Zeit seeehr graues Wetter angesagt. Da dachte ich mir, so ein bisschen Südsee-Feeling ist doch sicher ganz nett. Gerade in der kalten Jahreszeit habe ich oft Fernweh und mit so einem Kuchen kann man sich doch dann ganz prima ein bisschen Urlaub in´s Haus holen.

Wer genau wie ich auf Kokos steht, kommt bei diesem Kuchen sicher auf seine Kosten. Ich habe vor Jahren mal eine Serie gesehen, in der eine Frau Schokoladenmuffins mit Kokosextrakt backt. Leider habe ich bis heute kein Extrakt bekommen, egal wo ich danach gesucht habe. Also habe ich mich in diesem Fall für einen Kokossirup entschieden. Hat prima geklappt und der Geschmack der Kokosnuss kommt prima heraus.

Plant für den Kuchen bitte ein, dass ihr ihn über Nacht in den Kühlschrank stellen müsst. Die Gelatine braucht ihre Zeit. Ich habe es dieses Mal dann auch tatsächlich mal geschafft nicht schon frühzeitig den Kuchen aus dem Kühlschrank zu reißen, sondern ihn über Nacht zu kühlen. Die Zeit muss man ihm geben.

Verziert habe ich ihn mit Sahne-Tupfen und Kokospralinen. Ihr könnt gerne auch Kokosraspel, oder Kokoschips für die Dekoration verwenden. Ganz wie ihr es gern habt. Es sollte nur zu dem Kuchen passen. Wenn ihr einen Pina Colada Kuchen daraus machen wollt, dekoriert ihn doch einfach mit ein paar getrockneten Ananasscheiben. Jetzt wo ich so darüber nachdenke, wäre das doch eine prima Idee für einen neuen Kuchen. Tatsächlich kommen mir oft, wenn ich am PC sitze und meine Beiträge schreibe die besten Ideen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Tina

Kokos Cheesecake

Print Recipe
Serves: 12 Cooking Time: 20-25 Min.

Ingredients

  • Für den Boden:
  • 1 Ei
  • 60g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 50g weiche Butter
  • 100g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 ml Milch
  • Für die Creme:
  • 500g Quark
  • 300g Frischkäse
  • 600g Naturjoghurt (10%)
  • 2 Pck. gemahlene Gelatine
  • 50g Puderzucker
  • 250 ml Kokossirup (Barsirup)
  • 100ml Schlagsahne
  • 10-12 Kokospralinen zum Garnieren

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, eine 24er Form fetten.

2

Das Ei mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt cremig rühren, die Butter hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch zu der Ei - Masse geben. Den Teig in der Form auf dem Boden verstreichen und für 20-25 Min. backen. Stäbchenprobe machen. Den Boden aus der Springform lösen und auf einem Rost abkühlen lassen.

3

Für die Creme den Quark mit Frischkäse, Joghurt und Puderzucker cremig rühren. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Den Sirup in einen kleinen Topf geben und erwärmen (nicht kochen). Die Gelatine hinzu geben und auflösen. Einen Teil der Creme zu der aufgelösten Gelatine geben, unterrühren und die Gelatinemasse zu der übrigen Creme geben und gut verrühren.

4

inen Tortenring um den Boden legen und die Creme darauf verteilen und glatt streichen. Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

5

Am nächsten Tag den Tortenring entfernen, die Sahne aufschlagen und mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle Tupfen auf den Kuchen setzen. Die Kokospralinen halbieren und am Rand verteilen.

1+

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen