Kuchen

Eierlikörtorte

Hallo ihr Lieben,

nun dauert es nicht mehr lange und es ist schon wieder Ostern. Ist es nicht Wahnsinn, wie die Zeit vergeht? Ich habe das Gefühl, gerade erst die Weihnachtsdeko in die Kisten verpackt zu haben. Und schon kann man sich schon wieder Gedanken machen, was es leckeres zu Ostern geben soll. Einen Eierlikörkuchen habe ich schon gebacken, aber so eine richtig opulente Eierlikörtorte gab es noch nicht auf meinem Blog. Ich dachte mir, es ist höchste Zeit dies zu ändern.

Besonders bei den älteren Ladys ist Eierlikör noch sehr beliebt und man kann mit so einer Eierlikörtorte gar nichts falsch machen. Jetzt muss nur noch das Wetter ein wenig schöner werden und dann steht dem perfekten Osterfest doch gar nichts mehr im Wege.

Durch den Quark in der Torte ist sie gar nicht mal so schwer und man kann gut ein Stück davon verputzen, ohne hinterher direkt ins Ess-Koma zu fallen. Auch die Haselnüsse in dem Boden lockern das Ganze etwas auf und machen ihn dadurch besonders saftig. Ich habe bewusst relativ wenig Eierlikör in die Masse gegeben, damit man nicht nach einem Stück Torte völlig angeheitert auf dem Stuhl hängt. Dafür habe ich als kleinen “Blickfang” noch einen Eierlikörspiegel auf die Torte gegeben. So sieht es nicht nur ansprechender aus, sondern man hat auch nochmal einen kleinen Teil des puren Eierlikör-Geschmacks.

Wie ihr die Torte am Ende verziert, ist ganz eurer Fantasie überlassen. Ich persönlich finde ja immer so ein paar Tupfen hier und dort, machen eine Torte immer noch schicker und ansprechender. Ich habe den Boden am Vortag gebacken, um die Torte dann am nächsten Tag fertig zu stellen. Hierbei solltet ihr Zeit einplanen, da die Gelatine mindestens 4 Stunden braucht um ihre Arbeit zu tun. Ich habe schon oft den Fehler gemacht und die Torten zu früh aus dem Ring gelöst, mittlerweile bin ich schlauer geworden. Die Gelatine braucht einfach ihre Zeit. Und ich kann euch versprechen, es lohnt sich ;-).

Viel Spaß beim Nachmachen wünsche ich euch.

Alles Liebe

Eure Tina

Eierlikörtorte

Print Recipe
Serves: 12 Cooking Time: 45 Min.

Ingredients

  • Für den Boden:
  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 100ml Milch
  • 100ml Eierlikör
  • 200ml neutrales Öl
  • 200g Mehl
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Zartbitter Schokodrops
  • Für die Füllung:
  • 500g Quark
  • 800ml Sahne
  • 200g Zucker
  • 200ml Eierlikör
  • 10 Blatt weiße Gelatine
  • Für die Deko:
  • 200ml
  • 100 ml Eierlikör
  • 2 Blatt Gelatine
  • Raspelschokolade zum Bestreuen

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, einen Backring auf 24cm einstellen und in Backpapier einschlagen.

2

Die Eier mit dem Zucker 4-5 Minuten weiß, cremig aufschlagen. Milch, Eierlikör und Öl hinzugeben und unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und den gemahlenen Haselnüssen vermengen und kurz einrühren. Am Schluss die Schokodrops unterheben. Die Masse in den Backring füllen, verstreichen und für 40-45 Minuten backen.

3

Für die Masse den Quark mit dem Zucker und dem Eierklikör zu einer homogenen Masse verrühren, nach und nach die Sahne dazu geben. Die Gelatine auflösen und nach Packungsanleitung schmelzen. Einen Teil der Sahnemasse zu der aufgelösten Gelatine geben und gut verrühren. Die Gelatinemasse zu der restlichen Füllung geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.

4

Den "Deckel" des Bodens abschneiden und anderweitig verwenden und den Boden halbieren. Den unteren Teil in einen Backring legen und diesen feststellen. Die Hälfte der Sahnemasse darauf verteilen, den zweiten Boden darauf legen und mit der übrigen Sahnemasse abschließen. Die Torte für mindestens 4-6 Stunden kühl stellen.

5

200ml Sahne steif schlagen, die Torte aus dem Backring lösen und mit der Hälfte der Sahne einstreichen. Die übrige Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben.

6

Die Gelatine einweichen, auflösen und in den Eierlikör rühren. Diesen auf die Torte geben und verstreichen, gerne auch ein wenig am Rand runter laufen lassen. Die Torte noch einmal für kurze Zeit kühl stellen. Die restliche Sahne in Tupfen auf die Torte setzen, mit Schokoladenraspeln dekorieren und servieren.

2+

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen