Kuchen

Gewürzkuchen

Hallo ihr Lieben,

erst vor zwei Tagen habe ich diesen Gewürzkuchen gebacken und heute möchte ich ihn schon mit euch teilen. Der Kuchen macht seinem Namen wirklich alle Ehre, ich glaube so eine Menge an Gewürzen durfte bei mir in noch keinen Kuchen wandern. Aber er  hat den Namen (von wem auch immer) wohl nicht ganz umsonst bekommen. Meine Eltern waren die ersten Testesser und beide waren total begeistert. Und das, obwohl meine Mama eigentlich so gar kein Fan von Zimt ist. Aber dieser Kuchen hat ihnen besonders gut geschmeckt.

Würzig, fluffig und einfach super für die Weihnachtszeit

Ich habe schon ganz oft von Gewürzkuchen gehört, mich aber nie näher damit beschäftigt. Erst in den letzten Tagen kam mir der Gedanke dann doch mal einen auszuprobieren. Und da ist er nun…

Ich würde lügen, würde ich behaupten ich hatte bei der Entstehung des Kuchens einen Plan. Es war eher wieder so ein “Ich werfe die Zutaten mal alle zusammen und hoffe, dass etwas Gutes dabei raus kommt”. Hat auf jeden Fall geklappt. Ich habe für den Kuchen wirklich eine Menge Gewürze verwendet, die ich zum Glück auch alle vorrätig hatte. Solltet ihr nicht alle Gewürze da haben oder das ein oder andere nicht mögen, lasst es einfach weg. Auch so wird der Kuchen auf jeden Fall noch gut schmecken.

Mit leckerer Schokoladenglasur wird der Kuchen erst perfekt!

Für die Glasur habe ich zweierlei Sorten Schokolade verwendet. 1/3 Vollmilch – und 2/3 Zartbitterschokolade, sodass der Guss nicht allzu süß ist. Mögt ihr es richtig süß, so könnt ihr einfach nur die Vollmilchschokolade verwenden. Ich würde es euch jedoch mit den zweierlei Sorten empfehlen, auch wenn ich kein allzu großer Zartbitter – Fan bin. Probiert euch da einfach aus. Auch wenn die Weihnachtsbäckerei nun so langsam zu Ende geht, so kann ich euch dieses Küchlein wirklich nur empfehlen.

Habt viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe

Eure Tina

 

Gewürzkuchen

Print Recipe
Serves: 24 Stk. Cooking Time: 25-30 Min.

Ingredients

  • 250g Butter
  • 220g Zucker
  • 6 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300g Mehl
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/2 TL Kardamom gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Piment gemahlen
  • 1/2 TL Nelken gemahlen
  • 1/4 TL Anis gemahlen
  • 2 TL Zimt
  • 150 ml Milch
  • Für die Glasur:
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 200g Zartbitterschokolade

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Backrahmen auf die Größe des Bleches einstellen und darauf stellen.

2

Die Butter mit Zucker und dem Vanilleextrakt aufschlagen, nach und nach die Eier dazu geben. Das Mehl mit den Nüssen, dem Backkakao, dem Backpulver und den Gewürzen vermischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Nun nicht mehr allzu lange rühren, da der Kuchen sonst zu trocken wird.

3

Den Teig in den Backrahmen füllen und auf dem Backblech glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

4

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die beiden Schokoladensorten klein hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade auf dem Kuchen verteilen, glatt streichen und fest werden lassen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop