Gebäck

Weiche Lebkuchen

Ihr Lieben,

wer nach einem Rezept für super weiche Lebkuchen sucht, ist hier bei mir genau richtig. Dieses Rezept ist schon im letzten Jahr entstanden und heute möchte ich es mit euch teilen. Für mich ein Rezept, was in der Weihnachtsbäckerei nicht mehr wegzudenken ist.

Das schöne an meinem Lebkuchen ist, dass er sofort weich ist. Oftmals muss der Lebkuchen erst einige Tage liegen, dies ist hier nicht der Fall. Und… mein Rezept kommt ganz ohne Orangeat und Zitronat aus. Mit nur wenigen Zutaten die man eigentlich alle im Haus hat, hat man im Nu ein leckeres Gebäck gezaubert. Und seien wir mal ehrlich, wer will nach dem Backen schon tagelang warten um die Leckerei zu probieren?

Erst nach meinen ersten Versuchen habe ich gesehen, dass es eine Lebkuchenglocke gibt, die einem noch einiges an Arbeit abnehmen kann. Bei diesem Rezept geht es jedoch auch gut ohne. Wobei ich zugeben muss, dass so eine Lebkuchenglocke schon seine Vorteile hat. Man befüllt sie quasi mit dem Teig, legt eine Oblate darauf und dreht dann den Lebkuchen auf das Blech. Wirklich ein Kinderspiel, jedoch bei diesem Rezept wirklich nicht unbedingt nötig. Für meine Lebkuchen setzt ihr einfach kleine Häufchen/Kugeln auf die Oblaten und streicht diese mit angefeuchteten Fingern in die richtige Form, super einfach.

Wer einmal versucht hat Lebkuchen selber zu backen, wird nicht mehr auf den gekauften zurückgreifen wollen – ganz sicher. Ich habe für mein Rezept nur einen Zuckerguss als Guss verwendet, weil wir das einfach am liebsten mögen. Wenn ihr euren Lebkuchen lieber mit Schokoladenguss mögt, könnt ihr dies natürlich auch entsprechend variieren.

Also egal ob mit oder ohne Lebkuchenglocke, dieses Rezept solltet ihr euch auf jeden Fall merken und ausprobieren. Ich verspreche euch, ihr werdet begeistert sein.

Habt viel Spaß beim Nachbacken und bleibt gesund!

Alles Liebe

Eure Tina

Weiche Lebkuchen

Print Recipe
Serves: ca. 16 Stk. Cooking Time: 14-16 Min.

Ingredients

  • 3 Eier
  • 120g Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 200g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200g gem. Haselnüsse
  • 1 Pck. Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backkakao
  • ca. 16 Backoblaten (Durchmesser: 7cm)
  • Für den Guss:
  • 200g Puderzucker
  • 2-3 EL Wasser

Instructions

1

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt 2-3 Minuten mit der Küchenmaschine aufschlagen.

2

Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und nach und nach zu der Eiermasse geben. Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann ist er nicht so klebrig und lässt sich besser verarbeiten.

3

In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 160° O/U Hitze vorheizen.

4

Die Oblaten auf dem Backblech bereitlegen und mit angefeuchteten oder behandschuhten Fingern Kugeln aus dem Teig formen und diese auf die Oblaten verteilen. Mit den Fingern den Teig in die typische Lebkuchenform bringen, sodass ein "Hügelchen" entsteht. Gerne 1-2 mm Rand frei lassen, der Teig läuft im Backofen noch ein wenig auseinander.

5

Die Gebäckstücke 14-16 Minuten backen, im Anschluss handwarm abkühlen lassen.

6

In der Zwischenzeit aus 200g Puderzucker und 2-3 EL Wasser einen Guss herstellen und die Lebkuchen damit verzieren. Den Guss vollständig trocknen lassen, Lebkuchen servieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop