Kuchen

Mascarpone – Blaubeer Gugelhupf

Ihr Lieben,

heute möchte ich diesen leckeren Mascarpone – Blaubeer Gugelhupf mit euch teilen. Ich hatte noch so viel Mascarpone im Kühlschrank und war mir die ganze Zeit nicht sicher was ich damit anstellen soll. Schon seit einigen Tagen schwanke ich zwischen Dessert und Kuchen. Am Ende ist es dann dieser Kuchen geworden.  Und da ich lange keinen Gugelhupf gebacken habe, wurde es mal wieder höchste Zeit. Wie immer kommt man mit wenigen Zutaten aus, die man auch fast alle im Haus hat. Und schnell gemacht ist er allemal.

Wie ihr wisst liebe ich einfache und schnelle Rezepte, für die man nicht  14511 außergewöhnliche Zutaten benötigt. Und ihr wisst auch, dass ich so einen “einfachen” Kuchen jeder Torte vorziehen würde. Das heißt nicht, dass ich nicht auch gerne Torten backe, denn das tue ich. Aber da ich in der  Küche ein absoluter Perfektionist bin, ist das Torte backen immer so eine Sache. Wenn es nicht so gelingt wie ich es mir vorstelle und gerne hätte, kann der Haussegen schon gerne mal mächtig schief hängen.

Ich muss zugeben, dass die Blaubeeren gar nicht eingeplant waren. Aber als ich den Teig fertig hatte, fehlte mir ein wenig Farbe. Ich habe zwischen Blaubeeren und Himbeeren geschwankt, am Ende haben die Blaubeeren gewonnen. Und ich muss sagen, es war die richtige Entscheidung. Nicht nur der Farbe wegen, sie geben dem Kuchen auch noch das gewisse Extra. Trotzdem kann man was die Früchte betrifft super variieren und gerade wenn die Saison wieder los geht auch andere Beerensorten gut verwenden.

Für mich ist inzwischen das Wochenende die Zeit, an der ich neue Rezepte ausprobiere und in Ruhe vor mich hin werkeln kann. Und seien wir mal ehrlich, dieses scheußliche Wetter lädt doch geradezu dazu ein in der Küche zu stehen und seinen Liebsten mit frischem Kuchen und Gebäck eine Freude zu machen. Zumal man derzeit ja sowieso nicht wirklich etwas anderes machen kann.

Habt viel Spaß beim Nachmachen und bleibt gesund!

Alles Liebe

Eure Tina

Mascarpone - Balubeer Gugelhupf

Print Recipe
Serves: 16 Cooking Time: 50-55 Min.

Ingredients

  • 5 Eier
  • 230 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100ml Rapsöl
  • 100g Naturjoghurt
  • 250g Mascarpone
  • 280g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g frische Blaubeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, eine Gugelhupfform einfetten.

2

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt 5 Minuten weiß - cremig aufschlagen, in dieser Zeit das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen.

3

Das Rapsöl, den Joghurt und Mascarpone zu der Eiermasse geben, am Ende das Mehl mit dem Backpulver unterrühren.

4

Die Hälfte des Teiges in die Form geben, 50g der Blaubeeren darauf verteilen. Den restlichen Teig darauf geben und die übrigen Blaubeeren darauf verteilen.

5

Im vorgeheizten Backofen für 50-55 Min. backen. Ich empfehle euch eine Stäbchenprobe zu machen und den Kuchen mit Backpapier abzudecken, falls er zu dunkel wird.

6

Den Kuchen nach dem Backen für 15 Min. in der Form auskühlen lassen. Nach 15 Minuten den Kuchen auf einen Kuchenrost stürzen und vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Gabi
    1. April 2022 at 15:07

    Ich habe den Kuchen gestern gebacken. Ich finde ihn von der Konsistenz sehr gut – saftig aber nicht so kompakt. Allerdings fehlt mir noch Geschmack. Ich werde das nächste Mal noch Zitronenabrieb hinzufügen.

    • Reply
      Tina
      6. April 2022 at 19:23

      Liebe Gabi,
      es freut mich zu lesen, dass du den Kuchen nachgebacken hast. Wir mögen den auch sehr gerne. Das mit dem Zitronenabrieb klingt super, werde ich auch mal probieren. Liebe Grüße
      Tina

      • Reply
        Manni
        7. Juni 2022 at 17:50

        Seltsame Rezepte wenn in der Zutatenliste beim Ausdrucken die Hälfte fehlt

        • Reply
          Tina
          19. Juni 2022 at 9:27

          Hallo,
          ich weiß ehrlich gesagt nicht was das mit meinen Rezepten zu tun haben soll, wenn das Ausdrucken nicht funktioniert. Zudem funktioniert es bei mir ganz normal. Gruß Tina

    Leave a Reply

    backtotop