Allgemein

Frisches Bärlauchpesto

Ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und habt euch ein wenig vom stressigen Alltag erholen können? Mein Wochenende war total schön. Am Samstag hab ich einen Food Fotografie Workshop besuchen dürfen und hab dort viele nette Menschen kennengelernt. Aber vor allem habe ich endlich den richtigen Umgang mit der Kamera gelernt. Es hat irre viel Spaß gemacht, auch wenn ich mich immer noch als Laie bezeichnen würde. Aber der Anfang ist gemacht und ich werde zukünftig die Bilder nur noch mit der Kamera schießen.

Am Sonntag waren wir mit den Kids bei den Großeltern und haben dort schön zusammen gesessen und gegrillt. Auch wenn das Wetter am Morgen noch nicht so mitgespielt hat, wurde es im Laufe des Tages noch richtig schön. Ich habe frische Seelen gebacken und eine leckere Bärlauchbutter zum Grillen mitgebracht, da könnt ich mich ja reinsetzen. Geht euch das auch so?

Aber vorher habe ich mich noch an den Rechner gesetzt um das Rezept für mein leckeres Bärlauchpesto mit euch zu teilen. Mit dem Bärlauch ist es ja so ähnlich wie mit dem Koriander, entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Ich liebe ihn, vor allem als frisches Pesto finde ich ihn großartig. Der Bärlauch wird ja auch oft als wilder Knoblauch bezeichnet, denn er schmeckt und riecht sehr stark wie sein weißer Verwandter. Er wächst in lichten Wäldern und hat meist riesige Bestände. Ich selbst habe ihn ja auch im Wald gesammelt. Wem dies aber zu gefährlich ist wegen dem Fuchsbandwurm, der kann den Bärlauch natürlich auch im Geschäft oder auf dem Markt kaufen.

Leider gibt es ihn jedoch nur im Frühjahr, weshalb ich mir ca. 2 Kilo eingefroren habe :-). Ich wasche ihn immer mehrfach und hoffe einfach mal das mir nichts passieren wird. Den Kindern jedoch geben wir den Bärlauch nur im gekochten Zustand, damit wir da auf jeden Fall auf der sicheren Seite sind.

Ich nehme immer sehr hochwertiges Olivenöl für unser Pesto, da man dieses in einem Pesto ja besonders gut heraus schmeckt. Dies ist jedoch jedem selbst überlassen. Zudem wird in vielen Rezepten ja geschrieben, das man die Pinienkerne vorher anröstet. Dies mache ich nicht, da das Pesto dadurch ein wenig cremiger wird. Versucht euch mal daran wenn ihr gerne Bärlauch mögt, mit selbstgemachter Pasta ist es wirklich ein Gedicht!

Alles Liebe

Eure Tina

Frisches Bärlauchpesto

Print Recipe
Serves: 8 Cooking Time: 20Min.

Ingredients

  • 500g Bärlauch
  • 100g Pinienkerne
  • 250 - 300 ml Olivenöl
  • 100g Parmesan oder Pecorino
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 2 Knoblauchzehen (wer es mag)

Instructions

1

Den Bärlauch gründlich waschen und trocken tupfen, grob zerkleinern.

2

Den Parmesan grob reiben, den Knoblauch schälen. Alle Zutaten, bis auf das Öl in einen Mixer geben und zerkleinern.

3

Nach und nach das Öl dazu gießen, bis eine sämige Masse entstanden ist. Bei Bedarf noch mehr Salz hinzufügen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    kunterbunt79
    16. April 2018 at 10:34

    echt lecker

    • Reply
      Tina
      16. April 2018 at 18:55

      Vielen Dank 😊

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen