Herzhaftes

Veganes Curry

Hallo ihr Lieben,

da ist es das neue Jahr. Und mit einem neuen Jahr, beginnen ja für viele die neuen Vorsätze. Oftmals nimmt man sich vor im neuen Jahr etwas zu ändern. Egal ob es die Ernährung ist, oder der Konsum von Dingen die nicht gut für einen sind. Doch ist dafür ein neues Jahr notwendig? Eigentlich sollte man doch das ganze Jahr auf sich achten. Darauf was man zu sich nimmt, darauf was man anders machen kann.

Ich habe mir schon oft vorgenommen mich “anders” und gesünder zu ernähren. Einfach bewusster zu essen. Doch leider ertappe ich mich immer wieder dabei, dass das alles nicht so läuft wie ich mir das vorstelle. Oftmals merke ich am Abend erst, dass ich den ganzen Tag noch gar nichts gegessen und auch viel zu wenig getrunken habe. Ist das gesund? Sicher nicht. Und der Körper reagiert darauf. Nicht nur das ich zu wenig esse, es ist auch oftmals das Falsche. Weil es einfacher ist sich nebenbei ein Brötchen einzuverleiben, als sich hinzustellen und ausgewogen zu kochen.

Das ist mein Vorsatz, aber nicht nur für das kommende Jahr. Einfach generell viel mehr auf sich zu achten, gesund und ausgewogen zu kochen und mehr auf den Körper zu hören. Und da habe ich auch heute schon ein tolles Rezept für euch im Gepäck. Ein veganes Curry. Super schnell gemacht und vor allem super lecker.

Mit nur wenigen Zutaten habt ihr ein trotzdem tolles und leckeres Essen. Ich ernähre mich nicht vegan, war aber trotzdem sehr begeistert und koche das Curry seither regelmäßig. Ihr könnt auch super variieren. Egal ob ihr rote, gelbe oder grüne Currypaste nehmen möchtet. Es schmeckt alles super. Vor allem aber der knusprig gebratene Tofu hat es mir angetan.

Probiert es unbedingt mal aus und lasst mir gerne ein Kommentar da.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe

Eure Tina

Veganes Curry

Print Recipe
Serves: 2 Portionen Cooking Time: 30 Min.

Ingredients

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL neurales Öl
  • 500g Blattspinat (frisch)
  • 200g gelbe Currypaste
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tofu
  • 5 EL Sojasoße
  • 2 EL Honig
  • Basmati Reis (Als Beilage)

Instructions

1

Für das Curry, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Öl in einem mittelgroßen, tiefen Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig andünsten. Den Spinat waschen, trocken schleudern und in die Pfanne geben. Anschmoren, bis der Spinat zerfallen ist. Die Currypaste dazu geben und mit der Kokosmilch ablöschen.

2

Das Ganze ca. 20 Min. köcheln lassen.

3

In der Zwischenzeit die Kichererbsen abtropfen lassen und zu dem Curry geben. Weitere 10 Min. köcheln lassen.

4

Den Tofu in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Sojasoße und Honig marinieren und scharf in einer kleinen beschichteten Pfanne anbraten.

5

Das Curry in Schüsseln, mit dem gebratenen Tofu garniert servieren. Dazu schmeckt Reis am besten.

1+

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen