Gebäck

Nussecken

Die Tage hat die Mama Nussecken gebacken und uns welche zum Probieren gegeben. Da sie so gut geschmeckt haben und ich noch nie Nussecken gemacht habe, musste ich die auch gleich einmal ausprobieren. Ich hatte mir die Zubereitung immer wesentlich aufwendiger vorgestellt. Im Prinzip sind sie jedoch wirklich schnell und einfach gemacht und schmecken wie beim Bäcker. Ich habe ganze Haselnüsse verwendet, die ich selber gemahlen habe, so konnte ich selber bestimmen wie fein, bzw. grob ich die Nüsse haben möchte. Ich habe 200g der Nüsse sehr fein und die anderen 200g eher grob gemahlen, sodass man noch einen gewissen Crunch hat. Wer dies nicht so gerne hat kann die ganzen Nüsse fein mahlen. Ich habe auch schon gehört das es Rezepte für Nussecken gibt, in denen Kokosflocken in die Nussmischung kommen. Das finde ich allerdings nicht so passend, schließlich sind es ja NUSSecken. Wichtig bei der Verarbeitung ist, das die Nussecken noch leicht warm sind beim zurecht schneiden, ansonsten können sie brechen. Für den Überzug mit der Schokolade empfehle ich sie jedoch komplett auskühlen zu lassen, damit sie nicht brechen.

Hier das Rezept:

Zutaten: (Für ein Blech)

130g Butter

130g Zucker

2 Eier

300g Mehl

1 TL Backpulver

Für die Nussmasse:

400g Haselnüsse

5 EL Aprikosenmarmelade

200g Butter

200g Zucker

2 EL Vanillezucker

4 EL Wasser

Zartbitterschokolade zum Verzieren

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Auf einem Backpapier ausrollen und auf ein Blech ziehen. Mit der Aprikosenmarmelade einstreichen.

Den Backofen auf 175° O/U Hitze vorheizen.

Für die Nussschicht die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einem Topf auflösen, die Nüsse mahlen oder klein hacken und mit dem Wasser dazu geben. Die Masse auf der Marmelade verstreichen und für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Die Masse etwas abkühlen lassen, zuerst in Rechtecke und dann in Dreiecke schneiden. Komplett abkühlen lassen. Die Zartbitterschokolade schmelzen und die Ecken darin eintauchen.Wieder abkühlen lassen und genießen.

Viel Spaß beim nachmachen 😉

1+

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    kunterbunt79
    2. März 2018 at 12:05

    ewig nicht mehr gemacht

    0
    • Reply
      bekje924
      2. März 2018 at 12:20

      Na dann wird es doch mal wieder Zeit ?

      0
  • Reply
    PictureFood
    2. März 2018 at 13:46

    Die sehen sogar so schön aus wie beim Bäcker ??
    Und zu den Kokosflocken…steckt in KokosNUSS nicht auch das Wort Nuss ?

    0
    • Reply
      bekje924
      2. März 2018 at 14:11

      Da hast du recht, ist mir gar nicht so aufgefallen ?! Das ist ja peinlich ?!

      0

    Leave a Reply

    backtotop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen