Kuchen

Blaubeer-Streuselkuchen mit Quark

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr dieses Gefühl, wenn man sich ein Stück Kuchen genehmigt und einfach nicht aufhören kann zu naschen weil es einfach so lecker ist? Genau so ging es mir bei diesem Blaubeer-Streuselkuchen. Schon beim Backen habe ich gewusst, dass das ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack sein wird. Und als ich ihn dann probiert habe, war es wirklich um mich geschehen. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die mich glücklich machen können.

Die Kombination aus knackigem Boden, der Quarkschicht und den Blaubeeren harmoniert ganz großartig miteinander. Und wie ihr wisst, stehe ich total auf Streusel. Alles in allem also wirklich eine super leckere Sache. Ich konnte es mal wieder nicht abwarten und habe den Kuchen zu früh angeschnitten. Ich empfehle euch sehr, dies nicht zu tun. Lasst den Kuchen erst vollständig auskühlen, damit die Quarkschicht fest werden kann. So könnt ihr ihn viel besser schneiden.

Heute hatte ich meinen ersten Tag in dem kleinen Café von dem ich euch berichtet habe. Es hat großen Spaß gemacht, vor allem weil ich genau das tun kann was ich so liebe. Ich bin jetzt ganz schön platt. Da merkt man eben doch, dass ich jetzt zwei Jahre zu Hause war. Ich kann dort noch so viel lernen, das ist für mich ganz wertvoll. Irgendwann werde ich mal einen Beitrag nur über das Café für euch schreiben. Dann könnt ihr euch selber ein Bild davon machen, wo ich jetzt so meine Zeit verbringe. Vielleicht schafft dieser Kuchen es ja auch irgendwann mal in die Kuchen-Vitrine des Cafe´s.

Wenn ihr wie ich gerne Blaubeeren esst, dann ist er auf jeden Fall das Richtige für euch. Vor allem lässt er sich prima vorbereiten, denn am nächsten Tag schmeckt er fast noch besser. Gebt ihm ein wenig Zeit zum Durchkühlen, eure Geduld wird belohnt. Versprochen.

Habt viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe

Eure Tina

Blaubeer-Streuselkuchen mit Quark

Print Recipe
Serves: 16-20 Cooking Time: 40 Min.

Ingredients

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 520g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 1kg Magerquark
  • 2 Tüten Vanillepuddingpulver
  • 200g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 500g TK Heidelbeeren

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.

2

Die Butter mit dem Zucker verrühren, die restlichen Zutaten dazu geben und alles krümelig rühren. 3/4 des Teiges auf das Blech drücken. Den Rest für die Streusel zurück behalten.

3

Für den Belag, den Quark mit dem Puddingpulver, dem Ei und dem Zucker verrühren, Zitronenabrieb hinzugeben. Die Masse auf den Teig geben und verstreichen. Die gefrorenen Heidelbeeren auf dem Belag verteilen. Am Ende den restlichen Teig als Streusel darauf verteilen.

4

Im vorgeheizten Backofen 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Auf einem Rost abkühlen lassen. Vor dem Verzehr für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen