Süßes

Giotto Dessert

Beitrag enthält Werbung wegen Produktnennung

Hallo ihr Lieben,

für alle Haselnuss Fans unter euch habe ich heute ein besonderes Leckerchen mit diesem Giotto Dessert. Schnell gemacht, überhaupt nicht aufwendig in der Herstellung und echt lecker. Es gibt ja so Süßigkeiten, die gibt es schon seit Jahren und man kann einfach nicht genug davon bekommen. Giotto zählt für mich definitiv dazu. Egal ob als Standardvariante, mit Cookies oder als Butterkeks Version. Ich finde einfach alle Sorten lecker.

Eigentlich hatte ich eine Giotto Torte geplant, aber dann habe ich mich kurzfristig doch umentschieden und es ist dieses Dessert entstanden. Ich muss gestehen, es hat nicht gerade wenig Kalorien, aber ab und an darf man sich auch mal so etwas gönnen.

Nussig, locker und einfach lecker dieses Giotto Dessert.

Ich persönlich bin ein großer Fan von Nüssen, ob im Kuchen, im morgendlichen Müsli, oder im Dessert. Ich finde Nüsse geben vielen Gerichten noch das gewisse Etwas. Zudem sind sie auch noch gesund aufgrund ihrer natürlichen Fette. Ob Giotto so gesund ist, lasse ich jetzt Mal so dahin gestellt. Aber lecker sind die kleinen Kugeln allemal.

Ob als Nachtisch oder einfach für zwischendurch, schmecken tut es immer.

Für dieses Dessert solltet ihr ein klein wenig Zeit einplanen, damit die Sahne im Kühlschrank wieder richtig kalt werden kann. Nur so könnt ihr sie gut aufschlagen und bekommt das gewünschte Ergebnis. Ansonsten ist die Zubereitung wirklich einfach und unkompliziert. Das einzige was ihr beachten müsst ist, dass ihr das Dessert erst kurz vor dem Servieren mit den Giotto Kügelchen dekoriert. Ansonsten weichen sie durch die Creme etwas auf und werden latschig. Tut dem Geschmack keinen Abbruch, aber muss ja nicht sein.

Röstet ihr die Haselnusskerne vorher etwas an, so habt ihr einen noch intensiveren Geschmack, das kann ich euch wirklich nur empfehlen.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe

Eure Tina

Giotto Dessert

Print Recipe
Serves: 6 Gläser Cooking Time: 20 Min.

Ingredients

  • Für die Creme:
  • 200g Nougat
  • 400 ml Sahne
  • 250g Quark 20%ig
  • 250g Mascarpone
  • 100g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100g Haselnusskerne
  • 2 Stangen Giotto
  • Für die Deko:
  • 2 Stangen Giotto

Instructions

1

Die Sahne in einem Topf erhitzen und den Nougat darin auflösen. Die Masse in ein hohes Gefäß füllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.

2

Die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Die Giotto Kügelchen für die Creme aus der Packung nehmen und mit einem scharfen Messer grob zerhacken.

3

Die Nougatsahne aus dem Kühlschrank nehmen und aufschlagen. Den Quark mit Mascarpone, Zucker und Vanilleextrakt cremig rühren. Die zerhackten Giotto und die Haselnusskerne dazu geben und unterrühren. Am Ende die Nougatsahne unterheben.

4

Die Creme auf Dessertgläser verteilen und vor dem Verzehr mit den Giotto Kugeln dekorieren.

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen