Kuchen

Maulwurfkuchen

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich das erste Mal einen Maulwurfkuchen gebacken. Mittlerweile ist besagter Kuchen ja ein richtiger Klassiker, ich weiß gar nicht warum ich mich erst jetzt daran getraut habe. Wenn man an Maulwürfe denkt, sind die Leute da ja eher geteilter Meinung. Die einen finden die kleinen, blinden Fellknäule sehr niedlich. Die Gartenfreunde sind eher weniger amüsiert wenn wieder ein kleiner Dreckhaufen im Garten sichtbar ist.

Ich gehöre zu der ersten Gruppe. Könnte daran liegen, das ich als Kind schon immer gerne den kleinen Maulwurf vorgelesen bekommen habe. Auch unser Großer findet die Bücher toll und holt sie regelmäßig aus dem Regal.

Der Maulwurfkuchen kommt eher friedlich daher und dürfte auch den Gärtnern unter uns gefallen und schmecken. Ein dunkler Teig, Bananen und eine sahnige Füllung. Alles was das Herz begehrt. Wenn ihr also Bananen habt die so langsam aber sicher die Reise in´s Licht antreten wollen, backt einfach einen Maulwurfkuchen.

Als ich den Kuchen bei Instagram gepostet habe, haben ganz viele geschrieben, dass dies ihr absoluter Lieblingskuchen sei. In der Herstellung ist er auch wirklich einfach und total schnell gemacht. Nach dem Backen noch ein wenig im Kühlschrank parken und dann könnt ihr es euch schon schmecken lassen.

Ich habe den Kuchen mittlerweile auch schon in vielen anderen Variationen gesehen. Anstelle der Bananen, könnt ihr auch sehr gut Pflaumen, Kirschen oder zum Beispiel Aprikosen verwenden. An dem Hügel an sich ändert sich dadurch nichts, der Grundstock bleibt also quasi. Nur die Füllung würde sich ändern. Ausprobiert habe ich das selbst noch nicht, stelle es mir aber sehr lecker vor.

Für mich heißt es jetzt in nächster Zeit viel Arbeit, viele Ideen die umgesetzt werden müssen und viel Zeit in der Küche. An der ein oder anderen Idee werde ich euch sicher teilhaben lassen.

Habt einen guten Start in die Woche!

Alles Liebe

Eure Tina

Maulwurfkuchen

Print Recipe
Serves: 12 Cooking Time: 30 Min.

Ingredients

  • 100g Butter
  • 120g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • 140g Mehl
  • 40g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Milch
  • Für die Füllung:
  • 600ml Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 2 EL Vanillezucker
  • 100g Zartbitter Schokoladenraspel
  • 3-4 reife Bananen

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, eine 26er Springform fetten und mehlen.

2

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, Vanilleextrakt dazu geben. Nach und nach die Eier dazu geben. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Backkakao mischen und im Wechseln mit der Milch zu der Buttermischung geben. In die Springform füllen und ca. 30 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

3

Für die Füllung, die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Die Schokoraspel unterheben.

4

Den Kuchenboden mit einem Löffel ca. 1cm tief aushöhlen, dabei einen ca. 2cm breiten Rand stehen lassen. Den ausgelöffelten Kuchen klein bröseln und beiseite stellen.

5

Die Bananen längs halbieren und den Boden des Kuchens damit belegen. Die Sahne kuppelförmig auf die Bananen streichen. Die Kuchenbrösel auf der Sahne verteilen und leicht andrücken. Den Kuchen vor dem Anschnitt mindestens 2 Stunden kühl stellen.

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

backtotop

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen