Kuchen

Apfel – Käsekuchen mit Knuspermandeln

Ihr Lieben,

wie wäre es mit einem schönen Apfelkuchen zum 1. Advent? Dann hab ich heute genau das Richtige für euch. Einen Apfel – Käsekuchen mit knusprigem Mandeltopping. Bevor ich ein Rezept veröffentliche wird es grundsätzlich erst einmal in der Familie getestet. Nicht nur die Kids, auch meine Eltern bekommen regelmäßig meine Kreationen vorgesetzt und dürfen dann entscheiden ob es Blogtauglich ist, oder eher nicht. Bei diesem Kuchen wurde nicht lange überlegt, denn er ist wirklich lecker.

Käsekuchen an sich ist ja schon wirklich lecker, in der Kombination mit den säuerlichen Äpfeln und den knusprigen Mandeln aber wirklich ein Hit. Obwohl er aus verschiedenen Schichten besteht, ist er in der Zubereitung doch wirklich sehr einfach und daher auch gut für Anfänger geeignet. Es gibt zwar das ganze Jahr über Äpfel, trotzdem ist die Apfelsaison für mich immer etwas Besonderes. Ich finde es einfach viel schöner die Äpfel direkt vom Baum aus dem Garten zu holen.

Leider hat unser Apfelbaum uns die letzten zwei Jahre sehr im Stich gelassen. Wir hatten kaum Äpfel und die die wir hatten waren schon am Baum verfault. Noch vor 3 Jahren hatten wir so einen Ertrag, dass wir kaum hinterher kamen und die Äpfel zum mosten bringen mussten. Ich würde mir wünschen, dass es im nächsten Jahr wieder eine bessere Ernte wird.

Der Kuchen wurde unter der Woche gebacken und nach ein paar Tagen im Kühlschrank hat er immer noch super gut geschmeckt. Meistens ist das mit dem Kuchen aufbewahren ja immer so eine Sache. Schlecht wird so etwas bei uns sicher nicht. Im Gegenteil, manchmal kann man gar nicht so schnell gucken und Zack, Kuchen wurde inhaliert. Ist wohl ein Zeichen dafür, dass es ganz lecker ist :-).

Ich wünsche euch wie immer ganz viel Spaß beim Nachmachen und einen wundervollen 1. Advent. Bleibt gesund!!

Alles Liebe

Eure Tina

Apfel - Käsekuchen mit Knuspermandeln

Print Recipe
Serves: 16 Cooking Time: 50 Min.

Ingredients

  • Für den Boden:
  • 120 g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Für die Käsekuchenmasse:
  • 500g Quark
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  • Außerdem:
  • 30g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 600g Äpfel (säuerlich)
  • Für das Topping:
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 50ml Sahne
  • 100g gehackte Mandeln

Instructions

1

Den Backofen auf 180° O/U Hitze vorheizen, eine 26er Springform fetten und mit Backpapier auslegen.

2

Für den Boden die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren, das Ei dazu geben und kurz unterrühren. Am Ende das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazu geben. Den Teig in die Springform füllen und am Boden glatt drücken.

3

Für die Käsekuchenmasse den Quark mit Zucker, Vanilleextrakt und den Eiern verrühren und auf dem Teig verteilen.

4

Die Äpfel grob raspeln und auf dem Quark verteilen. Den Zucker mit dem Zimt vermischen und die Äpfel damit bestreuen.

5

Den Kuchen für 35 Minuten backen.

6

In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker und der Sahne in einem Topf aufkochen lassen, die Mandeln dazu geben und ca. 5 Minuten leichte köcheln lassen. Nach den 35 Minuten die Masse auf den Kuchen geben und diesen für weitere 20 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben und servieren.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Henk
    29. November 2021 at 21:12

    Hallo,
    Sind geraspelt Mandeln, gehobelt Mandeln?
    Welche Backformgröße nimmst du,26cm?
    Schöne Grüße

    • Reply
      Tina
      30. November 2021 at 16:03

      Hallo Henk,
      gehobelte Mandeln sind noch mal was anderes, ich habe für das Rezept gehackte Mandeln verwendet. Ich ändere die Bezeichnung gleich nochmal im Rezept ab. Und ja, für dieses Rezept habe ich eine 26er Form genommen. Liebe Grüße Tina

    Leave a Reply

    backtotop